Wie wird natürliches Progesteron angewendet?

 

 

Woher weiß ich, ob ich Progesteron benötige?

Progesteron ist ein sehr sicheres und wohltuendes Hormon. Aber Sie benötigen es nicht zusätzlich, wenn Ihr Körper genügend produziert. Symptome für Progesteronmangel (bzw. Östrogendominanz) sind u. a. Wassereinlagerungen (wie z. B. geschwollene Füße, Finger, sich aufgebläht fühlen), starke Gewichtszunahme (besonders im Oberschenkel- und Hüftbereich), prämenstruelle Stimmungsschwankungen, fibrozystische Brüste, großer Appetit auf Süßigkeiten, Depressionen, Libidoverlust, Fibrosen, starke oder unregelmäßige Blutungen. Letztendliche Sicherheit gibt ein Test, ob Sie ovulieren. Wenn Sie die Menopause schon hinter sich haben, wissen Sie ganz sicher, dass Ihr Körper kein Progesteron mehr herstellt. Die Verwendung einer kosmetischen Progesteroncreme ist dann ein ausgezeichneter Weg, Ihre Hormonbalance wieder herzustellen und sicher zu gehen, dass Sie den vollen Schutz eines gesunden Progesteronniveaus haben.

Woher weiß ich, dass ich meinen Eisprung regelmäßig habe?

Eines der sichersten Nachweismethoden ist die Temperaturmessung. Hierfür gibt es spezielle Basal-Thermometer, deren Skala größer und daher besser zu lesen ist, und nur einige Grad Unterschied aufzeichnet.

Sie beginnen am 2. Tag Ihres Zyklus’ (der Tag nachdem die Blutung begonnen hat) gleich morgens nach dem Aufwachen die Temperatur zu nehmen. Führen Sie dies aus, bevor Sie sich mit jemandem unterhalten, sich die Zähne putzen oder auf die Toilette gehen. Führen Sie über Ihre tägliche Temperatur Buch. Die Temperatur wird leicht variieren; am Tag Ihres Eisprungs aber (um den 14. Tag herum) werden Sie einen unübersehbaren Temperaturanstieg zwischen einem halben und einem Grad verzeichnen. Wenn Sie bis zum 21. Tag keinen Temperaturanstieg gemessen haben, wissen Sie, dass Sie nicht ovuliert haben.

Eine weitere Nachweismöglichkeit ist eine Progesteronmessung mit Hilfe eines Speicheltests. Machen Sie den Speicheltest am 21. Tag Ihres Zyklus’ – dann sollte das Progesteronniveau auf seinem monatlichen Höchststand sein. Lesen Sie unter ’NPIS Speicheltest Service’ mehr über den Test und Bezugsquellen.

Wie soll ich natürliches Progesteron anwenden?

Wir empfehlen, dass Sie sich vor der Verwendung einer Progesteroncreme mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker besprechen. Dabei kann auch die für Sie nötige Menge bestimmt werden. Die hier aufgeführten Informationen dienen nur als Richtlinien.

Natürliches Progesteron kann fast überall auf den Körper aufgetragen werden. Am besten wird sie allerdings da absorbiert, wo die Haut weich ist - also z. B. in den Innenseiten der Arme oder Oberschenkel. Die Creme kann auch auf das Gesicht und den Hals aufgetragen werden. Progesteron tut der Gesichtshaut gut. Egal aber von welchem Hautareal absorbiert, erreicht die Creme den ganzen Körper.

Ihr Monatszyklus

Der 1. Tag mit Blutungen ist Tag 1.

Tag 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28

Wie viel Creme soll ich verwenden?

Idealerweise bestimmt Ihr Arzt die für Sie notwendige Menge. Für den Fall, dass dem nicht so ist, geben wir hier einige generelle Informationen. Progesteroncremes werden in unterschiedlichen Stärken verkauft – daher ist es wichtig zu wissen, wie die Dosis kalkuliert werden kann.

Viele Cremes bieten Mengenangaben sowie Angaben, wie viel eine Maßeinheit bietet. Wenn kein Messlöffel o. ä. beiliegt, wird die Mengenangabe wahrscheinlich in Teelöffeln angegeben.

Eine hochwertige Creme sollte Ihnen die Information bieten, wie viel Gramm Creme in der Tube / Flasche / Dose enthalten sind und wie viel Milligramm (mg) Progesteron dies entspricht. Anhand dieser zwei Zahlen können Sie ermessen, wie viel Progesteron ein halber oder ein viertel Teelöffel bietet.

Wenn z. B. eine 60g-Packung Creme 1800mg Progesteron bietet, bietet ¼ Teelöffel ca. 20mg Progesteron, bzw. 0,6g Creme.

Bis zum 45. Lebensjahr:

Tragen Sie ein- bis zweimal täglich 10-20mg Progesteron auf eine Körperstelle mit weicher Haut auf. Beginnen Sie damit am 12. Tag nach Beginn Ihrer Periode (Der 1. Tag Ihrer Periode ist Tag 1). Verwenden Sie die Creme 14 Tage lang täglich und unterbrechen Sie dann die Anwendung. Starten Sie am 12. Tag nach Beginn Ihrer Periode wieder von Neuem.

45 bis 55 Jahre:

Tragen Sie ein- bis zweimal täglich 10-20mg Progesteron auf eine Körperstelle mit weicher Haut auf. Verwenden Sie die Creme jeden Tag oder nach Anweisung bis zum 45. Lebensjahr (s. oben). Je nachdem, welcher Rhythmus Ihnen mehr liegt.

Nach der Menopause:

Tragen Sie jeden Tag, ein- bis zweimal täglich, 10-20mg Progesteron auf eine Körperstelle mit weicher Haut auf.

Wenn Sie unter Migräne leiden:

Verwenden Sie die Creme entsprechend Ihrem Alter wie oben beschrieben. Sobald Sie einen Migräneanfall herannahen spüren tragen 10-20mg Progesteron sofort und danach alle drei bis vier Stunden auf, bis die Symptome abgeklungen sind.

Wie lange dauert es, bis ich eine Wirkung spüre?

Jede Frau ist einzigartig. Um die volle Wirkung der Creme zu spüren, sollten Sie von mindestens drei bis vier Monaten Anwendung ausgehen.

Werde ich durch die Verwendung von natürlichem Progesteron nach der Menopause wieder Blutungen bekommen?

Nein, natürliches Progesteron verursacht keine Blutungen. Es kann am Anfang der Behandlung mal zu einer unerwarteten Periode kommen. Aber machen Sie sich in diesem Fall keine Sorgen. Es kann sich dabei um einen gesunden Abstoß der Gebärmutterauskleidung handeln.

Wann darf ich natürliches Progesteron nicht verwenden?

Verwenden Sie natürliches Progesteron nicht wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie stillen – außer auf ausdrückliche Anweisung Ihres Arztes.

Wie lange kann ich natürliches Progesteron verwenden?

So lange Sie möchten. Natürliches Progesteron wird Ihnen helfen, sich langfristig zu schützen.